Die nächsten Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Hallo und Willkommen!

Unter diesem Menüpunkt finden Sie einige Informationen zu uns und dem Projekt SABEDU.
Kontakt zu uns gerne telefonisch und außerhalb üblicher Bürozeiten gerne auch per Email.

Wir machen zur Zeit einige Termine zur Vorstellung des Projektes. Presseanfragen sind willkommen und wir laden Sie gerne ein, sich persönlich ein Bild zu machen.

Wir sagen Dankeschön!

logo ps bildungsserver sachsenDer Bildungsserver Sachen-Anhalt kürte unser Produkt zum Sprachabenteuer des Monats April 2016
obiger Link führt zum Artikel von
Andrea Peter-Wehner auf dem Bildungsserver Sachsen-Anhalt (http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=7849#art33590)


Das Split-Memory ist das „Herzstück“ von SABEDU.
Sabedu_Karten.jpgEs besteht aus zwei Kartensätzen mit je 24 Peds (Fotokarten), zu unterschiedlichen Alltagsthemen und einem Skripto, aufbewahrt in einer stabilen PVC-Box.
Auf den Karten sind die Bilder zu sehen, die bereits von Folio und Skripto bekannt sind. Ein Kartensatz ist auf der Rückseite beschriftet. Hinweise und Spielregeln findet man unter www.SABEDU.de.
Dieser beschriftete Kartensatz kann in kleinen Gruppen so eingesetzt werden, wie das Folio in großen Klassen.
Der Memory-Effekt wird dann erzielt, wenn beide Kartensätze zusammengemischt und mit dem Bild nach unten auf einen Tisch gelegt werden, am besten geometrisch geordnet nach Memory-Art.
Kostenlose Video-Begleitung unter  www.SABEDU.de

zum Zeitungsartikel


Kieler Nachrichten 11.04.2016
  • KN Logo

    Kieler Nachrichten vom Montag, den 11.04.2016,
    Autor: Heike Stüben


    „kinderleicht und alltagstauglich“

    „Es sollte ein Spiel werden, das man allein, in unterschiedlichen Altersgruppen im Unterricht, aber auch in der Familie nutzen kann.“

    „Ein echtes Produkt aus der Region!“

    „Auf der Video-Plattform sieht man die Gegenstände noch einmal in ihrem Kontext, hört die korrekte Aussprache und kann die wichtigsten Verben zum Thema lernen!“

    „Für Lehrkräfte gibt es außerdem noch Lehrermaterial!"

zum Zeitungsartikel